p 00189 DE

Nach den großen Erfolgen des BIIX haben wir uns dazu entschlossen auch ein Ranking der Bundesländer zu erstellen: Der Länder-BIIX!

Neben der zur erwartenden Führungsposition der südlichen Bundesländer Baden-Württemberg und Bayern, geht vor allem auch Hamburg als Gewinner aus diesem Ranking hervor. Ein etwas versöhnliches Bild ergibt sich auch für die Bundesländer im Osten von denen mit Berlin, Sachsen und Brandenburg zumindest drei Bundesländer im unteren Mittelfeld zu finden sind.

2014-04-03 BIIX LaenderDE 870

 

Platz Bundesland Länder-BIIX-Wert
1.
Baden-Württemberg
216
2.
Bayern
213
3.
Hamburg
195
4.
Hessen
174
5.
Schleswig-Holstein
174
6.
Rheinland-Pfalz
174
7.
Niedersachsen
168
8.
Nordrhein-Westfalen
168
9.
Berlin
165
10.
Bremen
159
11.
Sachsen
129
12.
Brandenburg
123
13.
Saarland
117
14.
Thüringen
114
15.
Mecklenburg-Vorpommern
102
16.
Sachsen-Anhalt
81

 

Fördergelder gerecht verteilen

In der Förderung des Breitbandausbaus ist die Bundesregierung weit hinter den Erwartungen und deutlich schlechter als andere europäische Staaten. Im Koalitionsvertrag waren einmal 1 Mrd. € Fördermittel vom Bund vorgesehen, um das Ziel „50 Mbit/s bis 2018“ zu erreichen. BIIX hat auf Basis des BIIX-Wertes einen bedarfsgerechten Verteilungsschlüssel der Fördergelder für die Bundesländer erstellt.

Zum einen sind daher Bundesländer mit einer relativ schlechteren Internetversorgung mehr zu fördern als Bundesländer mit einer relativ guten Internetversorgung. Zum anderen muss aber auch da mehr gefördert werden wo viele Bürger leben. Gewissermaßen ergibt sich hieraus ein Widerspruch, da mehr Bürger in Gebieten leben, die bereits gut versorgt sind.

Ein bedarfsgerechter Verteilungsschlüssel für Fördergelder kann durch das gleichmäßige Einbeziehen der Resultate des Länder-BIIX und den Einwohnerzahlen der Länder errechnet werden. Im Ergebnis erhalten Nordrhein-Westfalen, Bayern, Baden-Württemberg und Niedersachsen die höchsten Fördergelder. Zwar haben diese einen vergleichsweise geringen Bedarf um einen Breitbandausbau durchzuführen, jedoch wohnen hier die mit Abstand meisten Menschen. Bei einer Betrachtung des Fördergeldes das jedes Bundesland pro Einwohner erhält relativiert sich diese Bild aber wieder. In diesem Ranking sind NRW, Bayern, Baden-Württemberg und Niedersachsen auf den letzten 5 Plätzen zu finden. Auf dem Fördergeld-pro-Einwohner-Ranking liegen Bremen, das Saarland, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt auf den vorderen Plätzen.

 

 

Budgets für den Breitbandausbau je Bundesland

Platz
Bundesland
Einwohnerzahl
Länder-BIIX-Wert
Budget (1 Mrd.)
Fördergeld pro Einwohner
1.
Nordrhein-Westfalen
17,6 Mio.
168
136,29 Mio. €
7,76 €
2.
Bayern
12,5 Mio.
213
90,41 Mio. €
7,22 €
3.
Baden-Württemberg
10,6 Mio.
216
77,32 Mio. €
7,31 €
4.
Niedersachsen
7,8 Mio.
168
75,59 Mio. €
9,72 €
5.
Sachsen-Anhalt
2,3 Mio.
81
69,58 Mio. €
30,80 €
6.
Sachsen
4,1 Mio.
129
65,11 Mio. €
16,08 €
7.
Mecklenburg-Vorpommern
1,6 Mio.
102
58,67 Mio. €
36,66 €
8.
Thüringen
2,2 Mio.
114
58,31 Mio. €
26,87 €
9.
Brandenburg
2,4 Mio.
123
57,12 Mio. €
23,32 €
10.
Hessen
6,0 Mio.
195
55,88 Mio. €
9,29 €
11.
Rheinland-Pfalz
4,0 Mio.
174
50,12 Mio. €
12,56 €
12.
Saarland
1,0 Mio.
117
50,03 Mio. €
50,32 €
13.
Berlin
3,4 Mio.
165
49,22 Mio. €
14,58 €
14.
Schleswig-Holstein
2,8 Mio.
174
42,77 Mio. €
15,24 €
15.
Bremen
0,7 Mio.
159
34,28 Mio. €
52,35 €
16.
Hamburg
1,7 Mio.
195
29,29 Mio. €
16,89 €
Copyright 2017 MICUS Strategieberatung GmbH. Alle Rechte vorbehalten | Impressum

Letzte Änderung: Februar 2016